Unsere Geschichte

Am Midsommerabend des Jahres 1930 hatte Hilda Nilsson ihre erste Kaffeegäste. Der Kaliumsteinbruch war bereits ein beliebtes Ausflugsziel, aber auch die zufällig an den roten Hügeln vorbei kommenden Wanderer fragten nach einer Tasse Kaffee in den kleinen Häuschen. Seit den Zwanziger Jahren hatte Hilda Nilsson einen sehr guten Ruf sowohl als gute Köchin als auch Veranstaltungen zu engagieren. Wenn man bei schlechtem Wetter nicht im Garten sitzen konnte, dann lud sie ihre Gäste sogar zu sich nach Hause ein. Aufgrund dieses heimischen Gefühls konnte das Café so lange überleben und behält sich bis heute einen guten Ruf.

In den Fünfzigern übernahm Anna-Greta Carlsson, Hildas Tochter, das Café und betrieb es gemeinsam mit ihrer Mutter.

In den Siebzigern gab` es einen Generationswechsel und Hildas Enkelsohn Krister und dessen Frau Mona übernahmen Alunbrukets Café.

Heute betreibt Kristers und Monas Sohn Johan das Café.

On Midsummer’s Eve 1930 Hilda Nilsson served her first café guests. The Alum quarry was already a popular place for people to go for excursions, particularly taking a stroll across the red hills, and passers-by often asked for some coffee in the cottages. Hilda Nilsson had a name in the area in the 1920’s for being a good cook and hired for events. When the weather did not allow for serving outdoors, she invited guests to her own home. And in this homely environment the café survived and lives on.

In the 50’s Hildas daughter Anna-Greta Carlsson came to run the café with her mother. In the 70’s Hildas grandchild Krister and his wife Mona took over the café. Today the café is run by Krister and Monas son Johan.

Hilda i kaffestugans kök

Hilda Nilsson

250px-Andrarums_alunbruk_1

Inomhusbild

Hitta hit

Kaffestugan Alunbruket
Alunbruket 101
273 57 Brösarp

Vägbeskrivning:
Ta av från väg 19 vid Eljaröd och följ skylten med en kaffekopp i ca 5 km.

Omdömen

Copyright © 2019 Kaffestugan Alunbruket